background-01.jpg
2013

Deutsches Theater Berlin
Sophokles, Euripides, Aischylos:
Ödipus Stadt

Montag 28.10.2013 20:00 – 22:30

Regie Stephan Kimmig

Theater in den Weinbergen
Náměstí Míru 7
Prag 2   Karte
Eintrittskarten kaufen

Die hervorragende Inszenierung von Stephan Kimmig in einem eindrucksvollen Bühnenbild und mit exzellenten Schauspielern des Deutschen Theaters Berlin! Das Erbe der Antike ist völlig zeitgenössisch!

Die Geschichte vom Geschlecht der Labdakiden ist einer der zentralen Mythen der griechischen Antike und damit der Erfindung des Theaters. Prägende Muster von Störung und Zerstörung zeigen sich in der Geschichte dieses Königshauses, in dem Gewalt Gewalt gebiert, Macht Gegenmacht herausfordert und Angst Angst provoziert. Selbst der Staatsmann und Vernunftkönig Kreon, der am Ende des Mordens an die Macht kommt, versucht seine vermeintliche Schwäche durch Überhärte wett zu machen – und zerstört so die Stadt, für deren Erhalt er angetreten ist. Ein Familienfluchdrama wie das der Atriden, ein Inzestkrimi, ein Kriegsstück und am Ende der Diskurs über Staatsraison, Religion, Kinderglaub, über Recht und Freiheit, Schuld und Sühne. Und nichts kommt zu kurz!

mit tschechischer Übertitelung

http://www.deutschestheater.de/