background-03.jpg
2014

programm

foto/video echo

Samstag 1.11.2014

Burgtheater Wien
Szenen von Courteline, Cami, Charms:
Zwischenfälle

Regie Andrea Breth
18.00–21.15 / Akademietheater

Lisztstraße 3, Wien   Karte

Theaterausflug nach Wien

„Mit der Szenenrevue „Zwischenfälle“ überwindet Regisseurin Andrea Breth dank eines stupenden Ensembles die Gesetze der Theaterschwerkraft: eine atemberaubende Produktion im Akademietheater.“ mehr

thmb-zwischenfalle43a-3481.jpg

Freitag 21.11.2014

Thalia Theater Hamburg
Polyphonie nach E. M. Remarque, H. Barbusse und Zeitdokumenten:
Front - Im Westen nichts Neues

Regie Luk Perceval
20.00–22.00 / Stavovské divadlo

Ovocný trh, Praha 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

„Ich glaube, der Krieg ist eine Art Fieber. Keiner will es eigentlich, und mit einem Male ist es da. Wir haben den Krieg nicht gewollt, die andern behaupten dasselbe – und trotzdem ist die halbe Welt fest dabei.“
(E. M. Remarque: Im Westen nichts Neues)
mehr

thmb-front-3472.jpg

Samstag 22.11.2014

Thalia Theater Hamburg
Polyphonie nach E. M. Remarque, H. Barbusse und Zeitdokumenten:
Front - Im Westen nichts Neues

Regie Luk Perceval
20.00–22.00 / Stavovské divadlo

Ovocný trh, Praha 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

„Ich glaube, der Krieg ist eine Art Fieber. Keiner will es eigentlich, und mit einem Male ist es da. Wir haben den Krieg nicht gewollt, die andern behaupten dasselbe – und trotzdem ist die halbe Welt fest dabei.“
(E. M. Remarque: Im Westen nichts Neues)
mehr

thmb-front-3472.jpg

Sonntag 23.11.2014

Maxim Gorki Theater, Berlin
Sibylle Berg:
Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen

Regie Sebastian Nübling
20.00–21.20 / Divadlo v Dlouhé / Divadlo in der Dlouhá

Dlouhá 39, Praha 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Abends, eine junge Frau allein in ihrer Wohnung, Skype, Chat, Kurznachrichten, die Mutter ruft an. Im Keller: ein gefesselter und geknebelter Mann… „Eine Textfläche“ einer berühmten Autorin, eine wütende, beißend-komische Inszenierung eines nicht weniger berühmten Regisseurs, Bestandsaufnahme vom Leben heutiger junger Frauen. mehr

thmb-essagtmirnichts44-3497.jpg

Montag 24.11.2014

Sibylle Berg:
Vielen Dank für das Leben

17.00–18.30 / Goethe-Institut

Masarykovo nábř. 32, Praha 1

Begleitveranstaltung - Autorenlesung

Die deutsch-schweizerische Autorin und Dramatikerin des Jahres 2014 präsentiert Ihren neuesten Roman.
Aus der tschechischen Übersetzung liest Soňa Červená. mehr

thmb-sibylleberg1-3540.jpg

Vosto5, Prag
Jiří Havelka, Karel F. Tománek:
Blasmusik (Dechovka)

Regie Jiří Havelka
20.00–22.00 / Baráčnická rychta

Tržiště 23, Praha 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

„Die Menschen ändern sich, die Blasmusik bleibt gleich.“
Es geschah 1923. Es geschah 1945. Es geschah gestern. Es geschieht heute. Eine Geschichtsdokumentation, die mehr ist als nur ein Bericht über uns. Wenn alte Wunden aufbrechen, wenn Täter gesucht werden, ist es an der Zeit, die Gebeine auszugraben und die Knochen zählen. Wollen Sie wissen, wie Sie sich an einem Tanzabend am Ende des Zweiten Weltkriegs fühlen würden? Waren Sie schon einmal bei der feierlichen Eröffnung einer Turnhalle dabei? Und gestehen Sie ihren Feinden ein Denkmal zu? Kommen Sie, und erleben Sie all das. mehr

thmb-drs4137-3502.jpg

Dienstag 25.11.2014

Vosto5, Prag
Jiří Havelka, Karel F. Tománek:
Blasmusik (Dechovka)

Regie Jiří Havelka
20.00–22.00 / Baráčnická rychta

Tržiště 23, Praha 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

„Die Menschen ändern sich, die Blasmusik bleibt gleich.“
Es geschah 1923. Es geschah 1945. Es geschah gestern. Es geschieht heute. Eine Geschichtsdokumentation, die mehr ist als nur ein Bericht über uns. Wenn alte Wunden aufbrechen, wenn Täter gesucht werden, ist es an der Zeit, die Gebeine auszugraben und die Knochen zählen. Wollen Sie wissen, wie Sie sich an einem Tanzabend am Ende des Zweiten Weltkriegs fühlen würden? Waren Sie schon einmal bei der feierlichen Eröffnung einer Turnhalle dabei? Und gestehen Sie ihren Feinden ein Denkmal zu? Kommen Sie, und erleben Sie all das. mehr

thmb-drs4137-3502.jpg

Mittwoch 26.11.2014

Vosto5, Prag
Jiří Havelka, Karel F. Tománek:
Blasmusik (Dechovka)

Regie Jiří Havelka
20.00–22.00 / Baráčnická rychta

Tržiště 23, Praha 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

„Die Menschen ändern sich, die Blasmusik bleibt gleich.“
Es geschah 1923. Es geschah 1945. Es geschah gestern. Es geschieht heute. Eine Geschichtsdokumentation, die mehr ist als nur ein Bericht über uns. Wenn alte Wunden aufbrechen, wenn Täter gesucht werden, ist es an der Zeit, die Gebeine auszugraben und die Knochen zählen. Wollen Sie wissen, wie Sie sich an einem Tanzabend am Ende des Zweiten Weltkriegs fühlen würden? Waren Sie schon einmal bei der feierlichen Eröffnung einer Turnhalle dabei? Und gestehen Sie ihren Feinden ein Denkmal zu? Kommen Sie, und erleben Sie all das. mehr

thmb-drs4137-3502.jpg

She She Pop, Berlin
She She Pop und ihre Mütter:
Frühlingsopfer

Regie She She Pop
20.00–21.20 / Theater Arche

Na Poříčí 26, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Gemeinsam mit den eigenen Müttern werden die PerformerInnen von She She Pop die Performance Frühlingsopfer nach Igor Strawinskis „Le Sacre du Printemps“ auf die Bühne bringen. Im Mittelpunkt der Performance steht die Frage nach dem weiblichen Opfer in der Familie und in der Gesellschaft. Dafür überblenden She She Pop bewusst die religiöse Sphäre des rituellen Menschenopfers aus „Le Sacre du Printemps“ mit der ethischen Frage des persönlichen Verzichts zwischen Frauen und Männern, zwischen Müttern und Töchtern. mehr

thmb-sheshepopfruehlingsopfer1-3510.jpg

Donnerstag 27.11.2014

Les Théâtres de la Ville de Luxembourg
David Greig, Gordon McIntyre:
Eine Sommernacht

Regie Martin Engler
20.00–21.25 / Divadlo Komedie / Theater Komödie

Jungmannova 1, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

... und es hört nicht auf zu regnen. Helena, erfolgreiche Scheidungsanwältin, sitzt in einer Bar und trinkt Wein für 40 Pfund das Glas. Sie wurde gerade von ihrem verheirateten Liebhaber versetzt. Bob, unauffälliger Kleinkrimineller, wartet dort auf seinen nächsten Autoschieber-Job und vertreibt sich die Zeit mit der Lektüre von Dostojewskis „Aufzeichnungen aus einem Kellerloch“... und so wie es aussieht, halten diese Nacht und das Leben im Allgemeinen nicht mehr viel für die beiden bereit – also stürzen sie sich in einen betrunkenen One-Night-Stand. mehr

thmb-sommernacht011259-3521.JPG

She She Pop, Berlin
She She Pop und ihre Mütter:
Frühlingsopfer

Regie She She Pop
20.00–21.20 / Theater Arche

Na Poříčí 26, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Gemeinsam mit den eigenen Müttern werden die PerformerInnen von She She Pop die Performance Frühlingsopfer nach Igor Strawinskis „Le Sacre du Printemps“ auf die Bühne bringen. Im Mittelpunkt der Performance steht die Frage nach dem weiblichen Opfer in der Familie und in der Gesellschaft. Dafür überblenden She She Pop bewusst die religiöse Sphäre des rituellen Menschenopfers aus „Le Sacre du Printemps“ mit der ethischen Frage des persönlichen Verzichts zwischen Frauen und Männern, zwischen Müttern und Töchtern. mehr

thmb-sheshepopfruehlingsopfer1-3510.jpg

Freitag 28.11.2014

Les Théâtres de la Ville de Luxembourg
David Greig, Gordon McIntyre:
Eine Sommernacht

Regie Martin Engler
20.00–21.25 / Divadlo Komedie / Theater Komödie

Jungmannova 1, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

... und es hört nicht auf zu regnen. Helena, erfolgreiche Scheidungsanwältin, sitzt in einer Bar und trinkt Wein für 40 Pfund das Glas. Sie wurde gerade von ihrem verheirateten Liebhaber versetzt. Bob, unauffälliger Kleinkrimineller, wartet dort auf seinen nächsten Autoschieber-Job und vertreibt sich die Zeit mit der Lektüre von Dostojewskis „Aufzeichnungen aus einem Kellerloch“... und so wie es aussieht, halten diese Nacht und das Leben im Allgemeinen nicht mehr viel für die beiden bereit – also stürzen sie sich in einen betrunkenen One-Night-Stand. mehr

thmb-sommernacht011259-3521.JPG

Samstag 29.11.2014

Tygr v tísni
Gustav Meyrink, Ivo Kristián Kubák, František Týmal, Ivana Kanhäuserová u. Koll.:
GOLEM Cube

Regie Ivo Kristián Kubák
17.00–20.00 / Insel Štvanice

Villa Nr. 858, Insel Štvanice, Prag 7   Karte

Josefa Balvín-Preis 2014
Meyrink, Nováková, Kubák: GOLEM, Regie: Ivo Kristián Kubák, Marie Nováková

Erleben Sie für einige Minuten die mystische Stimmung des Prager Jüdischen Ghettos vor der Assanation. Golem Cube ist eine einzigartige Videoinstallation, aufbauend auf der Inszenierung Meyrink, Nováková, Kubák: Golem Štvanice. Das Projekt gebraucht erstmals in der Tschechischen Republik die Methode des immersiven Theaters, welches das Publikum umfängt und verschlingt. mehr

thmb-vila72dpi3000px-3524.jpg

Sonntag 30.11.2014

Schauspielhaus Wien
Jonathan Littel:
Die Wohlgesinnten

Regie Antonio Latella
20.00–23.30 / Divadlo Komedie / Theater Komödie

Jungmannova 1, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

„Regisseur Antonio Latella übersetzt Jonathan Littells Nazi-Täterroman in einen mythologischen Höllenritt. Drei Schauspieler und ein Sänger leisten Großartiges. (...) Latella ist, im Verein mit Dramaturg Federico Bellini, ein Meisterwerk gelungen. Die Aufführung überzeugt, weil sie das Monströse, mithin Undarstellbare in ein mythisches Geschehen zurückübersetzt. Littell erzählt vom Drittten Reich aus einer provokanten Perspektive, die bis dato keiner vor ihm einzunehmen gewagt hat.“ mehr

thmb-1die-wohlgesinnten0calexipelekanos-3532.jpg

Montag 1.12.2014

Münchner Kammerspiele
René Pollesch:
Gasoline Bill

Regie René Pollesch
20.00–21.20 / Divadlo na Vinohradech / Theater in den Weibergen

Náměstí Míru 7, Prag 2   Karte
Eintrittskarten kaufen

Bei René Polleschs Theater-Abenden regiert der diskrete Charme der Anarchie: Inszenierung als Kollektivprozess und ein Flickenteppich von Text, randvoll mit Film-Zitaten, Popdiskursen und theoretischen Überlegungen zur unerträglichen Schwierigkeit des Seins. Die „ganz großen Themen“ mögen passé sein. Es gibt aber immer noch eine unendliche Vielfalt kleiner, mikroskopischer Fragestellungen, die dringend auf der Bühne verhandelt werden müssen. So wild, so absurd, so komplex wie die Wirklichkeit. Mindestens. mehr

thmb-gasoline-bill-33-3535.jpg