background-03.jpg
2015

programm

foto/video echo

Samstag 31.10.2015

Residenztheater München
Johann Wolfgang Goethe:
Faust

Regie Martin Kušej
19.30–22.30 / Residenztheater

Max-Joseph-Platz 1, München   Karte
Eintrittskarten kaufen

PROLOG
Theaterausflug Nr. 1 nach München

Weiter, immer weiter. Zu den Sternen, tief unter die Erde, durch alle Ozeane. Durch alle Leiber, alle Worte. Mehr, immer mehr. Mehr Geld, mehr Sex. Mehr Schmerz, mehr Lust, mehr Vergessen. Stillstand ist der Tod. Das sind wir. Und Faust ist einer von uns. mehr

thmb-faust01fotohorn-4074.jpg

Donnerstag 5.11.2015

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin
Konrad Bayer, Herbert Fritsch:
der die mann

Regie Herbert Fritsch
20.00–21.40 / Státní opera Praha / Staatsoper Prag

Wilsonova 4, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Schon während seiner Zeit als Schauspieler an der Volksbühne entwickelte Herbert Fritsch Solo-Theaterabende zu Konrad Bayer, einem Vertreter der Wiener Gruppe, die sich in den 1950er Jahren in Wien als ein Kreis experimenteller Literaten gründete. Fritsch liebt Bayer, den Humor und die barocke Verschnörkelung, und die Texte Bayers scheinen Schauspieler, wie Herbert Fritsch sie liebt, zu brauchen. mehr

thmb-1672derdiemann33671-4086.jpg

Samstag 7.11.2015

Městské divadlo Kladno
Rainer Werner Fassbinder:
Bremer Freiheit

Regie Martin Františák
20.00–21.30 / Divadlo Komedie / Theater Komödie

Jungmannova 1, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Josef Balvín-Preis

Eine giftige Geschichte aus der Gesellschaft, die nicht zugestehen konnte, dass eine Frau Vernunft haben, ja sie sogar gebrauchen kann. Eine tragikomische Geschichte einer tatkräftigen Frau, die auf  dem Weg nach ihrem Traum über Leichen geht.  Ein starker Kafee mit Überraschung nach dem Rezept des kultigen deutschen Filmregisseurs. mehr

thmb-dsc2745-4095.jpg

Sonntag 8.11.2015

Deutsches Theater Berlin
Friedrich Dürrenmatt:
Der Besuch der alten Dame

Regie Bastian Kraft
20.00–21.35 / Divadlo na Vinohradech / Theater in den Weinbergen

Náměstí Míru 7, Prag 2   Karte
Eintrittskarten kaufen

Die Welt machte mich zu einer Hure, nun mache ich sie zu einem Bordell."
Durch die Geschichte über Claire Zachanassian und die Stadt Güllen, über Sehnsucht nach Rache und über Bestechlichkeit, wurde 1996 die erste Ausgabe unseres Festivals eröffnet. Jetzt kehrt das berühmte Stück in das Theater in den Weinbergen zurück: in grotesker Darstellung Bastian Krafts, vom Ensemble des Deutschen Theaters gespielt und von den Songs von Lady Gaga begleitet. mehr

thmb-6259besuchderaltendame2069-4096.jpg

Dienstag 10.11.2015

Kulturhaus Niederanven, Luxemburg
Martin Engler:
kaFka - Das Grauenhafte des bloß Schematischen

Regie Martin Engler
20.00–21.30 / Divadlo Komedie / Theater Komödie

Jungmannova 1, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Auch mehr als hundert Jahre nach ihrer Entstehung  inspirieren die Werke Franz Kafkas zeitgenössische Künstler aller Richtungen. Martin Engler tauchte in seine Tagebücher ein und bereitete direkt für das Festival eine Synthese von Literatur, Schauspielkunst, Musik und bildender Kunst vor. Zur Zusammenarbeit lud er echte Meister dieser Kunstbereiche ein! mehr

thmb-kafka-engler-schick-hangar-bicocca-milano-4104.jpg

Mittwoch 11.11.2015

Staatsschauspiel Dresden
Kafka, Klíma, Kohout:
Amerika

Regie Wolfgang Engel
19.30–21.30 / Staatsschauspiel Dresden

Glacisstraße 28, Dresden   Karte
Eintrittskarten kaufen

Hommage à PAVEL KOHOUT
Theaterausflug Nr. 2 nach Dresden

„Als der sechzehnjährige Karl Roßmann, der von seinen armen Eltern nach Amerika geschickt worden war, weil ihn ein Dienstmädchen verführt und ein Kind von ihm bekommen hatte, in dem schon langsam gewordenen Schiff in den Hafen von New York einfuhr, erblickt er die schon längst beobachtete Statue der Freiheitsgöttin wie in einem plötzlich stärker gewordenen Sonnenlichtmehr

thmb-21254ama1erika0042-4105.jpg

Samstag 21.11.2015

Schauspiel Frankfurt
Franz Kafka, Rebecca Lang:
Das Schloss

Regie Ersan Mondtag
20.00–21.15 / Neue Bühne des Nationaltheaters

Národní 4, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Der Landvermesser K setzt sich keiner Institution, keiner Struktur, keiner Macht aus, sondern einer Diktatur der Gemeinschaft... Was ist das Schloss? Allein in den Handlungen und Beziehungen der Menschen des Dorfes scheint es Realität zu gewinnen, wie ein Spiel, ein System, das gleichsam die Körper durchfließt. mehr

thmb-2156dasschlossmg5998-4118.jpg

Sonntag 22.11.2015

Schauspiel Frankfurt
Franz Kafka, Rebecca Lang:
Das Schloss

Regie Ersan Mondtag
20.00–21.15 / Neue Bühne des Nationaltheaters

Národní 4, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Der Landvermesser K setzt sich keiner Institution, keiner Struktur, keiner Macht aus, sondern einer Diktatur der Gemeinschaft... Was ist das Schloss? Allein in den Handlungen und Beziehungen der Menschen des Dorfes scheint es Realität zu gewinnen, wie ein Spiel, ein System, das gleichsam die Körper durchfließt. mehr

thmb-2156dasschlossmg5998-4118.jpg

Montag 23.11.2015

Rimini Protokoll
Rimini Protokoll:
Qualitätskontrolle

Regie Rimini Protokoll – Helgard Haug und Daniel Wetzel
18.00–19.30 / Divadlo Archa / Theater Arche

Na Poříčí 26, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Ich habe nie gefragt, WARUM mir das passiert ist. Warum ich vor 20 Jahren zur Feier meines Abiturs mit meinen Eltern aus Stuttgart nach Kreta flog. Warum ich in den Pool der Ferienanlage sprang – kopfüber, auf der Nichtschwimmerseite. Das war die letzte Bewegung, zu der ich meinen Körper antreiben konnte“, sagt die Protagonistin. Wir werden ergriffen und fasziniert von Maria-Cristina Hallwachs und von der Leichtigkeit, mit der sie ihre authentische Geschichte erzählt. mehr

thmb-qualitaetskontrollehp2062-4120.JPG

Dienstag 24.11.2015

Rimini Protokoll
Rimini Protokoll:
Qualitätskontrolle

Regie Rimini Protokoll – Helgard Haug und Daniel Wetzel
18.00–19.30 / Divadlo Archa / Theater Arche

Na Poříčí 26, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Ich habe nie gefragt, WARUM mir das passiert ist. Warum ich vor 20 Jahren zur Feier meines Abiturs mit meinen Eltern aus Stuttgart nach Kreta flog. Warum ich in den Pool der Ferienanlage sprang – kopfüber, auf der Nichtschwimmerseite. Das war die letzte Bewegung, zu der ich meinen Körper antreiben konnte“, sagt die Protagonistin. Wir werden ergriffen und fasziniert von Maria-Cristina Hallwachs und von der Leichtigkeit, mit der sie ihre authentische Geschichte erzählt. mehr

thmb-qualitaetskontrollehp2062-4120.JPG

Théâtre de Vidy, Lausanne
Christoph Marthaler:
KING SIZE

Regie Christoph Marthaler
20.00–21.20 / Divadlo Komedie / Theater Komödie

Jungmannova 1, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Mit King Size hat der Schweizer Regisseur nun ein Stück entwickelt, das ein Konzentrat der Marthalerschen Bühnenkunst ist: In einem Hotelzimmer versucht ein Paar zur (Nacht-) Ruhe zu kommen, aber sowohl seine Träume als auch das King-Size-Bett sind etwas zu groß. Außerdem sind da eine mysteriöse ältere Dame, die Spaghetti aus ihrer Handtasche isst, sowie ein geheimnisvoller Pianist. mehr

thmb-kingsize001-1-4124.jpg

Mittwoch 25.11.2015

Théâtre de Vidy, Lausanne
Christoph Marthaler:
KING SIZE

Regie Christoph Marthaler
20.00–21.20 / Divadlo Komedie / Theater Komödie

Jungmannova 1, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Mit King Size hat der Schweizer Regisseur nun ein Stück entwickelt, das ein Konzentrat der Marthalerschen Bühnenkunst ist: In einem Hotelzimmer versucht ein Paar zur (Nacht-) Ruhe zu kommen, aber sowohl seine Träume als auch das King-Size-Bett sind etwas zu groß. Außerdem sind da eine mysteriöse ältere Dame, die Spaghetti aus ihrer Handtasche isst, sowie ein geheimnisvoller Pianist. mehr

thmb-kingsize001-1-4124.jpg

Samstag 28.11.2015

Burgtheater Wien
Wolfram Lotz:
Die lächerliche Finsternis

Regie Dušan D. Pařízek
20.00–22.00 / Divadlo na Vinohradech / Theater in den Weinbergen

Náměstí Míru 7, Prag 2   Karte
Eintrittskarten kaufen

Wir sitzen hier mitten im Kriegsgebiet, aber wir bekommen nichts davon mit.“
Skurril und filigran, ironisch und zugleich unendlich traurig beschreibt Wolfram Lotz unsere Unfähigkeit, das Fremde wirklich verstehen zu können: Das Grauen eines weit entfernten Kriegs, eine andere Kultur, einen anderen Menschen und zuletzt sogar sich selbst. mehr

thmb-finstermis213s-4131.jpg

Sonntag 29.11.2015

Thalia Theater Hamburg
W. A. Mozart, Lorenzo da Ponte:
Don Giovanni. Letzte Party

Regie Antú Romero Nunes
20.00–22.30 / Stavovské divadlo / Ständetheater

Ovocný trh 1, Prag 1   Karte
Eintrittskarten kaufen

Don Juan begeht bei Mozart und da Ponte gleich zu Beginn einen Mord und nimmt für seinen grenzenlosen Eros alles in Kauf: „Wenn diese schöne Welt/heute noch zusammenfällt/ändern werde ich mich nicht.“ Nunes, für seine energetischen, musikalisch-verspielten und fantasievoll bebilderten Theaterabende bekannt, nähert sich diesem großen Mythos der Weltliteratur mit bezaubernder Leichtigkeit, so dass er problemlos nicht nur das weibliche Publikum in das Geschehen hineinzieht. mehr

thmb-dg4-4141.jpg