19.11.—1.12.
2017

Divadelní noviny: Erfolg des Monats

10. 01. 2017

"Bereits zum 21. Mal fand in Prag das Prager Theaterfestival deutscher Sprache statt, und es könnte wohl jedes Mal als Ereignis gefeiert werden. Der diesjährige Jahrgang unterschied sich aber dennoch von den vorangegangenen. Mehr noch als sonst zeigte es die aktuellen Strömungen des deutschsprachigen Theaters auf und wirkte auch anregend auf das Denken der Macher des modernen tschechischen Theaters. Das Festival begann mit der Ausstellung „Licht in Aktion" mit Fotografien Viktor Kronbauers auf dem Václav Havel-Platz, veranstaltete eine Diskussion über Theater und Politik und unterstützte auch einige Aktionen und Filmvorführungen im Rahmen seines Off-Programms, inklusive der Premiere eines Projektes work in progress. Vor allem aber brachte es Inszenierungen nach Prag, die eine Reihe von Auszeichungen gesammelt hatten, von der Teilnahme in Avignon und bei den Wiener Festwochen, über den Nestroy- und Friedrich-Luft-Preis bis – allem voran – der Teilnahme an der prestigereichsten Schau des deutschsprachigen Theaters, des Berliner Theatertreffens 2016 (gleich drei Inszenierungen!). Der Fortschritt in der dramaturgischen Linie kann auch im in sich geschlossenen Konzept des diesjährigen Festivals festgemacht werden, das auf die aktuellen Trends des dokumentarischen und gesellschaftlich engagierten Theaters ausgerichtet war und diese aufzeigte, unterschiedliche Sichtweisen und Zugänge zu aktuellem sozialen Geschehen brachte. Die präsentierten Theaterformen und Inhalte der gastierenden Inszenierungen sorgten im tschechischen Theaterumfeld für einige Diskussionen und Polemik, was heute kaum eine Kunstveranstaltung vermag – nicht nur das Theater."
Divadelní noviny